Noch bis Ostern: Laternenmaste auf dem Prüfstand

(vom 14. April 2014)

Mehr Sicherheit durch Hightech.

Seit dem 17. März prüfen die Stadtwerke Heidelberg Netze wieder rund 1.000 ihrer rund 15.000 Maste der Straßenbeleuchtung in Heidelberg auf Standfestigkeit. Die Routineprüfung findet jährlich statt; jeder Mast steht etwa alle 10 Jahre auf dem Prüfstand. Dieses mal sind die Prüfer in Heidelberg-Kirchheim und Rohrbach unterwegs.

Jährliche bundesweite Auswertungen zeigen, dass in Deutschland rund 3 % aller Maste für Straßenbeleuchtung, Signalanlagen oder Verkehrszeichen Schäden aufweisen - mit bloßem Auge oft nicht erkennbar. Umso wichtiger ist eine regelmäßige Prüfung. Die Stadtwerke Heidelberg wenden dazu ein innovatives Verfahren an, mit dessen Hilfe exakte technische Messdaten über die Standfestigkeit eines Mastes liefert. Für jeden Mast wir ein Belastungsdiagramm erstellt - ein so genanntes „Mast-EKG" - das Schwachstellen genau dokumentiert. „Mit diesem innovativen Verfahren kommen wir nicht nur unserer Verkehrssicherheitspflicht nach, sondern haben auch einen sehr effektiven Weg, diejenigen Maste herauszufinden, die tatsächlich ersetzt werden müssen. Das hilft uns, gegenüber einem turnusmäßigen Austausch von Masten Kosten zu sparen" sagt Peter Erb, als Geschäftsführer der Stadtwerke Heidelberg Umwelt zuständig für die Straßenbeleuchtung. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ostern abgeschlossen.

Prüfung Straßenbeleuchtung Stadtwerke Heidelberg Netze Stadtwerke Heidelberg Netze Prüfung der Straßenbeleuchtung
zurück

Kunden-Hotline:     0800 513 513 2

Kundenzentrum: Kurfürsten-Anlage 42-50, 69115 Heidelberg. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 8-16 Uhr, Donnerstag: 8-18 Uhr.

ENERGIEladen: Hauptstraße 120, 69117 Heidelberg. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 10-19 Uhr, Samstag: 10-16 Uhr, Telefon: 06221 6560776, Telefax: 06221 6577127.

  • Produkte
  • Service
  • Verantwortung
  • Über uns