• >

Sanierung des Parkhauses Kornmarkt (P12)

P12 mit Lärmschutzwand und Baustellenbanner

Das Parkhaus P12 war vom 19. Januar bis zum 15. November 2015 wegen Sanierungsarbeiten geschlossen. Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen rund um die Sanierung.

Warum war die Sanierung notwendig?
Die Sanierung des über 40 Jahre alten Parkhauses P12 war – wie bei jedem Parkhaus nach einer gewissen Nutzungsdauer – aus Gründen der Bautechnik und Sicherheit erforderlich. Die Decken und Wände wurden unter anderem durch den Salzeintrag im Winter stark belastet. Der Korrosionsschutz bei Betonverstärkungen und Leitungen hat abgenommen und war zu erneuern. Außerdem musste die Sprinkleranlage an geänderte Vorschriften angepasst werden.

Warum war eine Komplettsperrung nötig?
Durch die Komplettsperrung wurde die Dauer der Belastung für die Anwohner und die Gewerbetreibenden im und um das Gebäude so kurz wie möglich gehalten.

Wie wurden die Auswirkungen für die Anwohner reduziert?
Die Bauzeit wurde möglichst kurz gehalten. Während der Arbeiten wurde das Gebäude komplett mit einer Lärmschutzhülle umbaut. In einem ersten Runden Tisch mit Anwohnern wurde außerdem festgelegt, dass lärmintensivere Arbeiten auf 8 bis 18 Uhr montags bis freitags beschränkt werden. 

Grafik des Ablaufs der Sanierung des P12
Ablauf der Sanierung des P12 - zum Vergrößern bitte klicken

Die Bauphasen

  • 4 Wochen (ab Mitte Januar) – ca. eine Woche vorbereitende Arbeiten, danach ab dem 19.1. Gerüstaufbau und Baustelleneinrichtung: mittlere Lärmintensität
  • 10 Wochen (ab Februar bis Mitte April) – Rück- und Rohbauarbeiten (Kugelstrahlen, Altbeschichtung abfräsen und per Hochdruck-Wasserstrahler Beton ausbauen): starke Lärmintensität
  • 19 Wochen (ab April bis Ende August) – Wiederaufbau- und Betoninstandsetzung (Korrosionsschutz einbauen, Leitungsarbeiten, Oberflächengestaltung): mittlere Lärmintensität
  • 9 Wochen (ab September bis Mitte November) – Wiederaufbau und Beschichtungen: geringe Lärmintensität

 

Verkehrsregelung

Um während der Bauzeit eine sichere Verkehrsführung zu gewährleisten, wurde die Neue Schloßstraße von Montag, 19. Januar, bis Mittwoch, 4. November 2015, bergaufwärts ab der Einmündung Oberer Fauler Pelz zur Einbahnstraße und die Fahrbahn im Bereich Oberer Fauler Pelz bis zur Treppe Burgweg halbseitig, der talseitige Gehweg auf Höhe des Parkhauses voll gesperrt. Der Gehweg auf der anderen Straßenseite wurde für die Dauer der Baumaßnahme provisorisch verbreitert. Die Bushaltestelle Rathaus/Bergbahn der Linie 33 in Fahrtrichtung Ziegelhausen wurde während der Bauarbeiten an den Kornmarkt in Höhe des Hotels Am Kornmarkt verlegt.

Welche Alternativen zum Parken und für die Anreise gibt es?

In der Innenstadt: Nutzen Sie unser Parkhaus am Friedrich-Ebert-Platz (P10) und das Parkhaus Kraus (P6). Nahe gelegene Parkhäuser anderer Anbieter sind das P9 Am Theater und das P11 Unibibliothek.
Alle Parkhäuser Heidelbergs inklusive Angaben zu der aktuellen Anzahl freier Plätze finden Sie auf der Parkhaus-Seite der Stadt Heidelberg

Park&Ride: Parken Sie kostenlos auf dem Kirchheimer Neuen Messplatz. Von dort aus gelangen Sie bequem mit der Straßenbahnlinie 26 bis zum Bismarckplatz in der Stadtmitte oder mit der Buslinie 33 in die Altstadt. Bitte beachten Sie: Samstags findet auf dem Neuen Messplatz häufig ein großer Flohmarkt statt.

Bus und Bahn: Vom zentralen Bismarckplatz fahren die Linien 31, 32 und 33 zum Uniplatz; zur Alten Brücke die Linie 35. Die Linie 33 hält auch direkt an der Station Rathaus/Bergbahn beim Kornmarkt bzw. nahe des Marktplatzes.
Vom Hauptbahnhof aus fährt auch die S-Bahn zum Karlstor (S-Bahnhof Altstadt); von dort sind es zu Fuß wenige Minuten zum Marktplatz, zum Kornmarkt und zur Bergbahn.

Übrigens: Die Bergbahn fuhr während der gesamten Sanierungszeit weiter. 

Die Griechische Taverne an der Talstation der Bergbahn (Ecke Burgweg) ist seit dem 25. Juli wieder geöffnet.

Stand der Baustelle

  • 16. September 2014: Anwohner und anliegende Gewerbetreibende werden beim ersten Runden Tisch zur Sanierung des Parkhauses über die Baumaßnahme informiert. Als ein Fazit werden die Bauzeiten  auf 8 bis 18 Uhr werktags eingeschränkt.
  • 12. Januar 2015: Heute startet planmäßig der Gerüstaufbau für die Lärmschutzhülle.
  • 19. Januar 2015: Heute beginnt der Gerüstaufbau im Burgweg. Die Neue Schloßstraße ist ab heute Einbahnstraße. Das Parkhaus ist gesperrt.
  • 3. Februar 2015: Anwohner und anliegende Gewerbetreibende werden beim zweiten Runden Tisch zur Sanierung des Parkhauses über den aktuellen Stand der Baumaßnahme informiert und geben wieder ihre Anregungen an die Stadtwerke Heidelberg Garagen und die HSB weiter.
  • 9. Februar 2015: Die Rohbauarbeiten starten planmäßig.
  • 13. März 2015: Die Arbeiten sind im Plan; ein Großteil der lärmintensiven Phase ist bereits geschafft. Heute startet die Sanierung an zwei Treppen im Außenbereich. Beide sind aufgrund des Salzeintrags in den vielen Wintern, die sie schon benutzt werden, sanierungsbedürftiger als gedacht. Wir beginnen mit der Treppe zu den Parkdecks rechts neben dem Aufgang zum Schloss vom Kornmarkt aus gesehen. Bis Di., 17. oder Mi., 18. März, werden die Stemmarbeiten abgeschlossen sein. Danach wird die zweite Treppe (neben der Einfahrt; vom Schlossberg aus Richtung Altstadt gesehen links neben der Treppe zur Altstadt) saniert. Für diese Arbeiten werden wir rund eine weitere Woche brauchen. Da beide Treppen nicht eingehaust sind, kann es zu einer größeren Geräuschbelastung durch die Stemmarbeiten kommen. Die anschließenden Betonierarbeiten werden deutlich leiser sein.
  • 24. März 2015: Anwohner werden beim zweiten Runden Tisch zur Sanierung des Parkhauses über den aktuellen Stand der Baumaßnahme informiert und geben wieder ihre Anregungen an die Stadtwerke Heidelberg Garagen und die HSB weiter.
  • 20. April 2015: Die besonders lärmintensive Phase ist pünktlich abgeschlossen. Allerdings ist auch weiterhin mit üblichem Baulärm zu rechnen: Es wird immer wieder lokale Stemmarbeiten zur Betoninstandsetzung an Deckenuntersichten oder Bohrarbeiten geben, bis Ende April werden noch drei Kompressoren im Einsatz sein, und auch ab Mai kann nicht ganz auf einen Kompressor verzichtet werden. Die Phase mit langanhaltenden Fräsarbeiten und Hochdruckwasserstrahlen sowie Stemmarbeiten im Außenbereich ist jedoch vorbei. Die Arbeiten liegen insgesamt im Plan.
  • 21. Mai 2015: Keine besonderen Ereignisse. Der Wiederaufbau schreitet voran; die Arbeiten liegen weiterhin im Plan.
  • 26. Juni 2015: Wir haben den alten Beton abgetragen und bereiten nun die Wiederherstellung der Oberfläche vor. Anschließend kommt der Fahrbahn-Belag, zusammen mit einem Korrosionsschutz, auf den Boden. Diese Phase dauert bis August. Damit liegen die Arbeiten weiterhin im Plan.
  • 20. Juli 2015: Die Arbeiten an der Griechischen Taverne schreiten voran. Am Samstag, den 25. Juli, öffnet sie wieder ihre Türen. Unter anderem wurden dort das vordere Nebenzimmer, der Gastraum und die sanitären Anlagen neu gestaltet. Familie Exarchos freut sich auf Ihren Besuch.
  • 31. Juli 2015: Ab ca. 5. August wird ein Teil der Lärmschutzwand zurückgebaut, weil Außenflächen des Gebäudes saniert werden. Da weiterhin Bohr- und Stemmarbeiten durchgeführt werden, kann sich die Lärmbelastung damit wieder leicht erhöhen. Die komplette Lärmschutzwand wird ab der Woche vom 31. August entfernt, der Rückbau wird rund zwei Wochen dauern.
  • 19. August 2015: Heute wurden ein Infoschreiben an die Anwohner des Burgwegs verteilt: Aktuell stehen Anschlussarbeiten an; unter anderem wird der Notüberlauf mit dem öffentlichen Abwasserkanal verbunden. Um diese Arbeiten durchführen zu können, wird der Burgweg am 2. und 3. September 2015 komplett für den fahrenden Verkehr gesperrt, d.h. er wird nur für Fußgänger zugänglich sein. Deshalb wurden Anwohner mit Autos oder anderen motorisierten Fahrzeugen gebeten, bis zum 2. September um 5 Uhr morgens rechtzeitig einen anderen Parkplatz zu suchen. Für Notfälle haben die Stadtwerke Heidelberg Garagen, soweit es in ihren Möglichkeiten liegt, ihre Unterstützung angeboten.
  • 20. August  2015: An der Fassade sind weitere Sanierungsarbeiten erforderlich. Deshalb wird das Gerüst noch vier Wochen länger benötigt. Der neue geplante Start für den Rückbau ist jetzt die Woche vom 5. Oktober. Das geplante Sanierungsende ist davon nicht beeinträchtigt.

  • 19. Oktober 2015: Das Gerüst ist zurückgebaut; die Malerarbeiten im Gebäude laufen. Die Sanierung befindet sich auf der zielgeraden. Das Parkhaus wird spätestens vor Beginn des Weihnachtsgeschäfts wieder eröffnet sein.

  • 6. November 2015: Die Wiedereröffnung ist für den 15. November geplant. Am 28. November findet anlässlich der Neueröffnung sowie zum Abschluss des Jubiläumsjahres der Heidelberger Bergbahn ein kleines Fest statt. Wir freuen uns über den Besuch von Anwohnenden. Informationen zum Fest finden Sie hier.

  • 15. November 2015: Das Parkhaus ist seit heute wieder geöffnet.

Weitere Information und Ansprechpartner

  • Für die Anwohner, Eigentümer und anliegenden Gewerbetreibenden wurde ein Runder Tisch eingerichtet, um sie umfassend zu informieren und ihre Anliegen und Erfahrungen abzuholen. Es haben insgesamt drei Runde Tische stattgefunden; die Protokolle wurden an alle Anwohner versandt. Der letzte Runde Tisch fand am 24. März statt. Die begrenzte Anzahl an Teilnehmern bei den drei Veranstaltungen hat gezeigt, dass der Informationsbedarf durch die übrigen Angebote ausreichend gedeckt wird und ein weiterer Dialogbedarf nicht gegeben ist. Vor dem Hintergrund, dass die lärmintensive Phase abgschlossen ist, wird daher kein weiterer Runder Tisch mehr angeboten. Während der gesamten Baumaßnahme gibt es jedoch weiterhin einen festen Ansprechpartner für individuelle Anliegen.
  • Ansprechpartner für Anwohner zu Fragen rund um die Baustelle ist unser Baustellenbeauftragter:
    Thomas Löffel, ap88 architektenpartnerschaft:
    Telefon: 06221 502577-0
    th.loeffel@ap88.de 

Zur Startseite der Parkhäuser.

So erreichen Sie uns

Parkplatzmiete

Derzeit sind alle Dauerparkplätze belegt. Möchten Sie gerne auf die Warteliste? Dann nutzen Sie dieses Kontaktformular. Bei Fragen wenden Sie sich an:

Simone Poslik
Telefon: 06221 513 - 4252 
simone.poslik@swhd.de

Auf einen Blick

Spezialisten für Parkraum

Wir bieten Lösungen für den Betrieb Ihres Parkobjekts.

Flyer Broschüre

Zahlen per App

Mit heidelberg PARKEN

Kunden-Hotline:     0800 513 513 2

Kundenzentrum: Kurfürsten-Anlage 42-50, 69115 Heidelberg. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 8-16 Uhr, Donnerstag: 8-18 Uhr.

ENERGIEladen: Hauptstraße 120, 69117 Heidelberg. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 10-19 Uhr, Samstag: 10-16 Uhr, Telefon: 06221 6560776, Telefax: 06221 6577127.

  • Produkte
  • Service
  • Verantwortung
  • Über uns