Strompreisanpassung ab Januar 2016

(vom 18. November 2015)

Die Stadtwerke Heidelberg passen zum 1. Januar 2016 die Preise ihrer Strom-Grundversorgung an und geben Erhöhungen der nicht-beeinflussbaren Kosten ebenso wie Preissenkungen durch eine günstigere Beschaffung weiter.

In der Summe steigt der Arbeitspreis des Tarifs heidelberg STROM basis um 0,8 Cent pro Kilowattstunde brutto. In einem Vierpersonenhaushalt mit einem jährlichen Stromverbrauch von 3.500 Kilowattstunden entspricht das einer Preissteigerung von drei Prozent.

Preissteigernde Effekte sind auf die geänderten gesetzlichen Umlagen und Netzentgelte zurückzuführen. So erhöht sich 2016 die staatlich vorgegebene Umlage zur Förderung Erneuerbarer Energien (EEG-Umlage) bundesweit von 6,170 Cent pro Kilowattstunde um 0,18 Cent auf 6,354 Cent pro Kilowattstunde. Auch die KWK-Umlage, mit der hocheffiziente Kraft-Wärme-Kopplung gefördert wird, erhöht sich im kommenden Jahr auf 0,379 Cent pro Kilowattstunde. Zudem steigen die Offshore-Haftungsumlage sowie die Umlage nach § 19 der Stromnetzentgeltverordnung (StromNEV). Hinzu kommen Steigerungen bei den Netznutzungsentgelten, die auf die Investitionen in den Netzausbau zurückgehen.   

Die Preisanpassung berücksichtigt neben diesen kostensteigernden Effekten auch einen leicht gesunkenen Beschaffungspreis, der einen Teil der Kostensteigerung kompensiert. „Insgesamt machen die staatlich bzw. gesetzlich veranlassten Preisbestandteile aus Steuern, Abgaben, Umlagen und die Netzentgelte 75 Prozent des Strompreises für unsere Kunden aus. Dieser Kostenanteil ist für uns nicht beeinflussbar“, sagt Michael Teigeler, Geschäftsführer der Stadtwerke Heidelberg Energie.

Die Stadtwerke Heidelberg bieten ihren Kunden in der Strom-Grundversorgung den Wechsel in die Festpreisprodukte heidelberg STROM fix 2017/2 sowie in den Ökostromvertrag heidelberg KLIMA fix 2017/2 an. Diese garantieren bis zum 30. Juni 2017 Preissicherheit – auch bei steigenden Umlagen. Lediglich Steuern und staatliche Abgaben sind ausgeschlossen.

zurück

Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht

Kontakt für die Presse

Ellen Frings,
Leiterin Unternehmens-
kommunikation,
Telefon: 06221 513 - 4214
unternehmenskommunikation@swhd.de

Kunden-Hotline:     0800 513 513 2

Kundenzentrum: Kurfürsten-Anlage 42-50, 69115 Heidelberg. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 8-16 Uhr, Donnerstag: 8-18 Uhr.

ENERGIEladen: Hauptstraße 120, 69117 Heidelberg. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 10-19 Uhr, Samstag: 10-16 Uhr, Telefon: 06221 6560776, Telefax: 06221 6577127.