Masten für Straßenbeleuchtung werden kontrolliert

(vom 20. Januar 2015)

Effizientes Hightech-Verfahren für hohe Sicherheit

In dieser Woche haben die Stadtwerke Heidelberg Netze begonnen, etwa 1.500 Straßenbeleuchtungsmasten in Handschuhsheim, Ziegelhausen und in Eppelheim auf ihre Standsicherheit zu überprüfen. Bis Ende März sollen diese Arbeiten beendet sein.  

Insgesamt stehen in Heidelberg und Eppelheim etwa 15.000 Masten für die Straßenbeleuchtung. Um deren Standsicherheit zuverlässig zu gewährleisten, wird einmal jährlich eine bestimmte Anzahl der Masten kontrolliert, sodass jeder Mast etwa alle 10 Jahre routinemäßig auf den Prüfstand kommt.  

Zur Untersuchung wenden die Stadtwerke Heidelberg ein innovatives Verfahren an, mit dem für jeden Mast ein so genanntes „Mast-EKG", ein Belastungsdiagramm, erstellt wird. Pro Mast werden exakte technische Messdaten über die Standfestigkeit geliefert und mögliche Schwachstellen genau dokumentiert. Der Vorteil des Verfahrens: Die Masten müssen nicht turnusmäßig ausgetauscht werden, sondern nur dann, wenn es wirklich notwendig ist. So können Kosten und Ressourcen gespart werden. 

Eigentümer der Straßenbeleuchtung sind die Stadtwerke Heidelberg Umwelt; für die Betriebsführung sind die Stadtwerke Heidelberg Netze verantwortlich.

 

 

zurück

Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht

Kontakt für die Presse

Ellen Frings,
Leiterin Unternehmens-
kommunikation,
Telefon: 06221 513 - 4214
unternehmenskommunikation@swhd.de

Kunden-Hotline:     0800 513 513 2

Kundenzentrum: Kurfürsten-Anlage 42-50, 69115 Heidelberg. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 8-16 Uhr, Donnerstag: 8-18 Uhr.

ENERGIEladen: Hauptstraße 120, 69117 Heidelberg. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 10-19 Uhr, Samstag: 10-16 Uhr, Telefon: 06221 6560776, Telefax: 06221 6577127.