• >

Senkung der Mehrwert- bzw. Umsatzsteuer

(vom 3. Juli 2020)

Bild

Die Stadtwerke Heidelberg werden die Senkung der Mehrwertsteuer im Versorgungssektor an Kundinnen und Kunden weitergeben

Mit ihrem Konjunkturpaket will die Bundesregierung die Wirtschaft in der Corona-Krise ankurbeln. In diesem Zusammenhang hat sie eine Senkung der Mehrwertsteuer von 1. Juli 2020 bis zum 31. Dezember 2020 von 19 auf 16 Prozent bzw. von sieben auf fünf Prozent beschlossen.

Obwohl es keine gesetzliche Verpflichtung ist, werden die Stadtwerke Heidelberg diese im Versorgungssektor direkt an ihre Kundinnen und Kunden weitergeben: Wer Strom, Gas oder Fernwärme bezieht, zahlt somit nur 16 statt 19 Prozent Mehrwertsteuer auf den Grund- und Verbrauchspreis. Beim Wasser sinkt die Mehrwertsteuer von sieben auf fünf Prozent.

Kundinnen und Kunden müssen dabei nicht selbst aktiv werden. Die Ausweisung und Verrechnung erfolgt transparent, nachvollziehbar und übersichtlich auf den Verbrauchsabrechnungen. Für Gewerbe und Industriekunden wird der verringerte Mehrwertsteuersatz auf den vereinbarten Nettobetrag umgelegt. So profitieren Kundinnen und Kunden von der Senkung der Mehrwertsteuer. Ziel ist und bleibt dabei, ihnen auch weiterhin eine größtmögliche Preistransparenz zu bieten.

Allerdings bedeuten die Anpassungen einen vergleichsweise hohen administrativen Aufwand. Aktuell arbeiten die Stadtwerke Heidelberg mit Hochdruck daran, die vorübergehende Mehrwertsteuersenkung in die Abrechnungssysteme und Formulare aufzunehmen, was im Hinblick auf die kurze Vorlaufzeit nicht trivial ist. 

Weitere Information und Antworten auf häufige Fragen gibt das FAQ zur Senkung der Mehrwertsteuer.

 

zurück

Kundenzentrum: Kurfürsten-Anlage 42-50, 69115 Heidelberg. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 8-16 Uhr, Donnerstag: 8-18 Uhr. Kunden-Hotline: 0800 513 513 2

ENERGIEladen: Hauptstraße 120, 69117 Heidelberg. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 10-18 Uhr, Samstag: 10-16 Uhr, Telefon: 06221 6560776, Telefax: 06221 6577127.