• >

Bezuschussung neuer Photovoltaik-Anlagen

(vom 20. Februar 2019)

Bild
Die innovative Solar-Konstruktion auf dem Werksgelände der Stadtwerke Heidelberg in Heidelberg-Pfaffengrund ist gleichzeitig Erzeugungsanlage und Carport-Dach für die Firmenflotte des Unternehmens.

Mittelverwendungsbericht 2018 des Ökostrom-Produkts heidelberg GREEN

Kunden des Ökostrom-Angebots heidelberg GREEN der Stadtwerke Heidelberg fördern über einen Aufschlag den Ausbau der Solarenergie in Heidelberg und der Region. Aktuell veröffentlicht der hundertprozentig kommunale Energieversorger den jährlichen Verwendungsbericht, der transparent zeigt, wie die Mittel aus dem vergangenen Jahr eingesetzt wurden. 2018 wurden elf neue Photovoltaik-Anlagen installiert: acht auf Ein- und Mehrfamilienhäusern, zwei auf gewerblichen Gebäuden und eine auf einem Carport der Stadtwerke Heidelberg.
Das Produkt heidelberg GREEN – ausgezeichnet mit dem anspruchsvollen Gütesiegel Grüner Strom-Label – ermöglicht Stromkunden der Stadtwerke Heidelberg, sich aktiv an der Energiewende zu beteiligen. Denn die Einnahmen aus dem Produkt finanzieren anteilig den Bau von Anlagen zur Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien.
Auf einen wählbaren Anteil von 25, 50, 75 oder 100 % ihres Jahresverbrauchs zahlen Kunden des Ökostrom-Vertrags heidelberg GREEN einen Aufschlag von vier ct pro kWh netto auf ihren Tarif. Mit diesen Mitteln werden Anlagen zur Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien bezuschusst – ein weiterer Schritt, um die Energiewende vor Ort voranzubringen.
„Nutzer von Solarstrom leisten einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz“, betont Felix Gudat, Leiter Erneuerbare Energien bei den Stadtwerken Heidelberg. „Wir geben ihnen die Gelegenheit, unser Partner in der Energiewende zu werden und an einer zukunftsweisenden dezentralen Energieversorgung mitzuwirken.“


131 Photovoltaik-Anlagen in Heidelberg und der Region wurden seit 2001 mit diesen Mitteln insgesamt gebaut. Sie haben eine Gesamtleistung von 5.051,93 kWp. Jährlich erzeugen sie insgesamt knapp 4,8 GWh Strom. Das entspricht dem Bedarf von rund 1.370 Haushalten. Insgesamt wird der CO2-Ausstoß damit um knapp 2.667 t pro Jahr gesenkt. Mit Abschluss des Jahres 2018 erzeugen elf Anlagen mehr im Stadtgebiet klimafreundliche Energie. Sie haben zusammen eine Leistung von rund 316,10 kWp und produzieren jährlich 296.438 kWh Strom – genug für umgerechnet 120 Haushalte.
Eine besondere Photovoltaikanlage wurde vergangenes Jahr auf dem Werksgelände der Stadtwerke Heidelberg in Heidelberg-Pfaffengrund installiert. Die Anlage ist so konstruiert, dass sie zugleich als Dach für den neu gebauten LKW Carport der betrieblichen Firmenflotte dient. Sie sorgt so für Schutz vor Wetter, bietet Schatten und erhellt den Unterstellplatz durch moderne, lichtdurchlässige Paneele. Mit 450 in Baden-Württemberg gefertigten Spezial-Solarmodulen und einer Dachfläche von 750 m2 hat sie eine Anlagenleistung von 130,5 kWp. Damit produziert diese Anlage jährlich 130.000 kWh Strom.
Weitere große Anlagen wurden auf einem Hoteldach in der Hildastraße in Heidelberg sowie im Gewerbegebiet Neckargemünd installiert. Zudem erhielten vier Ein- sowie vier Mehrfamilienhäuser im letzten Jahr eine Photovoltaik-Anlage.
Der regionale Energieversorger führt den Ausbau dieser Anlagen zunehmend mit seinen Kunden durch, um die Gewinnung von Solarenergie in der Region auszubauen.

Weitere Informationen zum Produkt heidelberg GREEN und den Verwendungsbericht gibt es unter www.swhd.de/heidelberg-green 

zurück

Kunden-Hotline:     0800 513 513 2

Kundenzentrum: Kurfürsten-Anlage 42-50, 69115 Heidelberg. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 8-16 Uhr, Donnerstag: 8-18 Uhr.

ENERGIEladen: Hauptstraße 120, 69117 Heidelberg. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 10-19 Uhr, Samstag: 10-16 Uhr, Telefon: 06221 6560776, Telefax: 06221 6577127.

  • Produkte
  • Service
  • Verantwortung
  • Über uns