Photovoltaik im Mieterstrommodell

(vom 6. November 2015)

5 Personen unterzeichnen Papier
Vertragsunterzeichnung zum Mieterstrommodell (v.l.): Alfred Kappenstein (Stadtwerke Heidelberg Umwelt), Uwe Linder (Baugenossenschaft Neu Heidelberg), Peter Erb (Stadtwerke Heidelberg Umwelt), Felix Gudat (Stadtwerke Heidelberg Umwelt) sowie Peter Jacobs (Baugenossenschaft Neu Heidelberg).

Kooperation zwischen Stadtwerken Heidelberg und Baugenossenschaft Neu Heidelberg

Ab Herbst 2016 werden die Häuser in einer geplanten Wohnanlage im Wieblinger Weg mit einer Photovoltaik-Anlage im Mieterstrommodell versorgt. Künftig können 21 Parteien in den Mehrfamilienhäusern rund 33 Prozent ihres Stromverbrauchs mit Solarstrom vom Dach des Hauses, in dem sie leben, abdecken. Das war bisher für Mieter nicht möglich.

„Wir freuen uns, dass unsere Mieter direkt an der Energiewende vor Ort teilhaben und sie gleichzeitig mehr Unabhängigkeit von der Strompreisentwicklung gewinnen werden", sagte Uwe Linder, Vorstand der Baugenossenschaft Neu Heidelberg, die die Gebäude baut und vermietet. Peter Erb, kaufmännischer Geschäftsführer der Stadtwerke Heidelberg Umwelt, ergänzte: „Bisher war das hauptsächlich Besitzern von Eigenheimen oder Gewerbetreibenden mit einer eigenen Dachfläche vorbehalten, denn die Abrechnung des direkt verbrauchten Stroms für Mieter, zudem für mehrere Parteien, war zu komplex. Das innovative Mieterstrommodell arbeitet mit intelligenten Messsystemen und hat sowohl den Bedarf der Verbraucher als auch die Anforderungen an ein zukunftsfähiges Energiesystem im Blick. Denn es hilft, Energieerzeugung und Verbrauch vor Ort optimal aufeinander abzustimmen und entlastet damit die Stromnetze, einer der größten Engpässe in der Energiewende."

Die Stadtwerke Heidelberg Umwelt errichten und betreiben die Photovoltaik-Anlage. Die Solarmodule erzeugen mit einer Fläche von über 200 Quadratmetern rund 34.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr. Davon werden rund 19.000 Kilowattstunden im Gebäude verbraucht und der Rest in das öffentliche Netz eingespeist. Den restlichen Strombedarf liefern die Stadtwerke Heidelberg. Und dank intelligenter Zähler wird den künftigen Mietern das Energiesparen leicht gemacht: Über eine App und ein Portal können sie ihren Energieverbrauch jederzeit ganz einfach nachvollziehen.

zurück

Kunden-Hotline:     0800 513 513 2

Kundenzentrum: Kurfürsten-Anlage 42-50, 69115 Heidelberg. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 8-16 Uhr, Donnerstag: 8-18 Uhr.

ENERGIEladen: Hauptstraße 120, 69117 Heidelberg. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 10-19 Uhr, Samstag: 10-16 Uhr, Telefon: 06221 6560776, Telefax: 06221 6577127.

  • Produkte
  • Service
  • Verantwortung
  • Über uns