• >

Fernwärmearbeiten in Mannheim können zu Versorgungsschwankungen führen

(vom 19. Juli 2018)

Am Samstag, den 21. Juli, werden in Mannheim Routine-Überprüfungen am Fernwärmenetz durchgeführt, um die langfristige Versorgungssicherheit auf hohem Niveau zu gewährleisten. Damit wird die Fernwärmeversorgung dort eingeschränkt. Die Prüfung wird in den Sommer gelegt, da außerhalb der Heizperiode der Warmwasserbedarf am geringsten ist.


Die Stadtwerke Heidelberg versorgen ihre Fernwärmekunden während dieses Tages komplett durch ihre eigenen Erzeugungsanlagen. Neben dem Holz-Heizkraftwerk und den effizienten Biomethan- und Erdgas-Blockheizkraftwerken, die im Zuge der Energiewende gebaut wurden, kommt außerdem ein Reserve-Heizwerk im Stadtgebiet zum Einsatz.


In der Regel ist zu erwarten, dass es keine Einschränkungen für die Kunden gibt. Lediglich bei kühlerem Wetter oder hohem Warmwasserverbrauch kann es im Zeitraum von ca. 12.30 Uhr bis ca. 22 Uhr auch in einzelnen Bereichen der Fernwärmenetze von Heidelberg und von Eppelheim Süd zu Versorgungsschwankungen kommen. In einigen wenigen Häusern im Nord-Osten von Eppelheim fällt die Fernwärmeversorgung in diesem Zeitraum ganz aus; dort sind die Anwohner individuell über Flyer informiert.

zurück

Kunden-Hotline:     0800 513 513 2

Kundenzentrum: Kurfürsten-Anlage 42-50, 69115 Heidelberg. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 8-16 Uhr, Donnerstag: 8-18 Uhr.

ENERGIEladen: Hauptstraße 120, 69117 Heidelberg. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 10-19 Uhr, Samstag: 10-16 Uhr, Telefon: 06221 6560776, Telefax: 06221 6577127.

  • Produkte
  • Service
  • Verantwortung
  • Über uns