• >
  • Presse

Dr. Rudolf Irmscher zum Honorarprofessor ernannt

(vom 28. Oktober 2017)

Vor feierlichem Bühnen-Hintergrund überreichte Prof. Dr. Katja Rade, Rektorin der SRH Hochschule Heidelberg, Dr. Rudolf Irmscher die Ernennungsurkunde.
Im Rahmen einer akademischen Feier überreichte Prof. Dr. Katja Rade, Rektorin der SRH Hochschule Heidelberg, Dr. Rudolf Irmscher die Ernennungsurkunde.

Am Abend des 27. Oktober erhielt der Geschäftsführer der Stadtwerke Heidelberg die Ernennungsurkunde bei einer akademischen Feier der SRH Hochschule Heidelberg.

„Dr. Rudolf Irmscher hat als Lehrbeauftragter viele spannende Impulse gegeben. Insbesondere seine ehrlichen Einblicke in die Praxis bringen den Studierenden einen großen Nutzen. Seine oft humorvollen Lehrveranstaltungen zu Unternehmensführung und Management genießen eine hohe Nachfrage, und die Projektarbeiten, die er begleitet, sind uns eine außerordentlich wichtige Stütze in einem praxisnahen Lernumfeld“, sagte Prof. Dr. Herbert Schuster von der Fakultät für Information, Medien und Design in seiner Laudatio. Im Rahmen der akademischen Feier überreichte Prof. Dr. Katja Rade, Rektorin der SRH Hochschule Heidelberg, Dr. Rudolf Irmscher die Ernennungsurkunde: „Wir sind sicher, dass Dr. Irmscher diese Professur nach bestem Wissen und Können führen, Gesetz und Recht verteidigen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben wird“, sagte sie.

Die Honorarprofessur ist die höchste Auszeichnung, die von der SRH Hochschule Heidelberg vergeben wird. Ernannt werden können Persönlichkeiten, die mindestens 6 Jahre als selbständiger Dozent oder Lehrbeauftragter tätig sind und die Entwicklung der Hochschule durch besonders hervorragende Leistungen in Lehre und Forschung gefördert haben. Gleichzeitig sollen sie bereit sein, diese Tätigkeit auch künftig fortzuführen. Durch die Bestellung von Honorarprofessoren werden so Personen mit Bezug zur Praxis dauerhaft eng an die Hochschule gebunden.

Rudolf Irmscher studierte Physik, Mathematik und Ingenieurwissenschaften in Aachen und promovierte an der Universität Köln in Physik. Nach einigen Jahren beim Forschungszentrum Jülich wechselte er 1991 zu den Stadtwerken Düsseldorf AG und war dort in den Bereichen Wasserversorgung, Messwesen und Energiedienstleistungen tätig, zuletzt als Prokurist. 2006 wechselte er zu den Stadtwerken Köln und übernahm den Netzbereich Strom, Gas, Wasser und Fernwärme. Seit 2009 ist er Alleingeschäftsführer der Stadtwerke Heidelberg. Dr. Rudolf Irmscher ist in mehreren Verbänden aktiv, unter anderem im Deutschen Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW), und wurde 2012 in den Senat der Wirtschaft mit Sitz in Bonn sowie 2016 in den Internationale Senat der Wirtschaft mit Sitz in Berlin berufen.

Seit mehreren Jahren nimmt Irmscher Lehraufträge zum Thema Unternehmensführung und Management an der SRH Hochschule Heidelberg im Fachbereich der Wirtschaftsinformatik sowie im Studium Generale wahr, unterstützt Studierende durch Coachings und begleitet sie bei Projektarbeiten. Die SRH Hochschule Heidelberg kooperiert zudem mit den Stadtwerken Heidelberg, um den Studierenden praxisnahe Projekte während ihres Studiums bieten zu können. Dabei standen bereits ganz unterschiedliche Prozesse bei dem 100-prozentig kommunalen Stadtwerk im Fokus – zuletzt etwa die Wirtschaftsplanung, die Kundengewinnung für das Produkt heidelberg ENERGIEDACH oder der Abschluss von Dauerparker-Mietverträgen unter Berücksichtigung innovativer Geschäftsmodelle rund um das Thema Smart Cities.

„Die Ernennung zum Honorarprofessor ist mir eine große Ehre und Freude“, sagte Irmscher bei der Übergabe der Ernennungsurkunde. „Ich schätze den Anspruch der Hochschule ganz besonders, den Studierenden ebenso fundierte fachliche Qualifikationen wie Handlungskompetenzen zu vermitteln und sie zudem durch gezielte Lernkooperationen auf die Praxis vorzubereiten. Es ist mir ein großes Anliegen, meine Erfahrungen aus einer langjährigen Berufspraxis – zuletzt aus einem umfassenden Restrukturierungsprozess bei den Stadtwerken Heidelberg – weiterzugeben und den Studierenden so den Einstieg in die Praxis zu erleichtern. Gleichzeitig inspiriert mich der oft unverstellte Blick der jungen Menschen. Ich freue mich sehr darauf, diese Arbeit an der SRH Hochschule Heidelberg fortsetzen zu können.“

 

zurück

Kunden-Hotline:     0800 513 513 2

Kundenzentrum: Kurfürsten-Anlage 42-50, 69115 Heidelberg. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 8-16 Uhr, Donnerstag: 8-18 Uhr.

ENERGIEladen: Hauptstraße 120, 69117 Heidelberg. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 10-19 Uhr, Samstag: 10-16 Uhr, Telefon: 06221 6560776, Telefax: 06221 6577127.

  • Produkte
  • Service
  • Verantwortung
  • Über uns