Trifluoracetat im Neckar

Im Herbst 2016 haben die Behörden festgestellt, dass der Stoff TFA (Trifluoracetat) im Neckar auftritt. Eingeleitet wird er von einer Firma am Neckar oberhalb von Heidelberg. Der Stoff muss im Trinkwasser laut der umfassenden Trinkwasserverordnung nicht untersucht werden. Das Regierungspräsidium Karlsruhe hatte auch Entwarnung gegeben: Es bestehe kein Anlass zur Besorgnis für die Bevölkerung.

Um allen Wasserversorgern am Neckar eine Orientierung zum Umgang mit dem entdeckten Stoff zu geben, hatte das Ministerium für Ländlichen Raum Baden-Württemberg im Oktober 2016 jedoch vorsorglich einen Maßnahmenwert von 10 Mikrogramm pro Liter festgelegt. Der Wert wird in Heidelberg eingehalten und zum Teil deutlich unterschritten. Die Stadtwerke Heidelberg haben dazu ihren Wasserbezug angepasst. Seit November 2017 gibt es einen neuen Maßnahmenwert für den Stoff, herausgegeben vom Umweltbundesamt. Er beträgt 30 Mikrogramm pro Liter. In Heidelberg orientiert sich die Wasserversorgung jedoch weiterhin an dem strengeren Maßnahmenwert von 10 Mikrogramm – bis eine parallel laufende Langzeituntersuchung des Stoffes abgeschlossen ist und es noch höhere Sicherheit zu dem Stoff gibt. Denn als Wasserversorger im Auftrag der Stadt Heidelberg ist eine hohe Trinkwasserqualität für uns oberstes Gebot. Zudem setzt sich die Stadt Heidelberg dafür ein, dass die Firma die Einleitung einstellt.

Fragen und Antworten 

Wo kommt der Stoff her?

Wie ist der Stoff gesundheitlich einzuschätzen?

Wie sieht die Situation in Heidelberg aus?

Was ist ein Maßnahmenwert?

Kann man sich gegen den Stoff schützen?

Reduziert abkochen oder der Einsatz von Filtern den Stoff im Wasser?

Ist das Trinkwasser in Heidelberg noch zur Nahrungsmittel-Zubereitung für Babys geeignet?

Zurück...

Kunden-Hotline:     0800 513 513 2

Kundenzentrum: Kurfürsten-Anlage 42-50, 69115 Heidelberg. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 8-16 Uhr, Donnerstag: 8-18 Uhr.

ENERGIEladen: Hauptstraße 120, 69117 Heidelberg. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 10-19 Uhr, Samstag: 10-16 Uhr, Telefon: 06221 6560776, Telefax: 06221 6577127.

  • Produkte
  • Service
  • Verantwortung
  • Über uns