heidelberg WÄRME: So setzen sich die Kosten zusammen

Die Kosten für die Wärmelieferung (Verbrauchskosten) setzen sich zusammen aus:

  • dem Arbeitspreis für den Wärmeverbrauch,
  • dem Grundpreis, der einmal jährlich für die Bereitstellung der Leistung berechnet wird und sich nach der eingestellten durchfließenden Wassermenge bemisst,
  • dem Messpreis, der sich nach dem Anschlusswert eines Hauses richtet.


Zusätzlich entstehen einmalig Investitionskosten

  • für die Umstellung der Hausheizung auf die Fernwärme; diese Kosten fallen bei der Fachfirma an, die Sie beauftragen,
  • für den Anschluss des Hauses an das Fernwärmenetz der Stadtwerke Heidelberg - die Anschlusskosten. Übrigens: Wenn Sie sich bei einer Neuverlegung der Versorgungsleitung in Ihrer Straße schnell entscheiden, können Sie sich eine Sprinterprämie von 500 € (netto) sichern.

In Neubaugebieten wie der Bahnstadt und Im Bieth fallen für die Bauherren Baukostenzuschüsse zur Refinanzierung der Baukosten für die Leitungen an. In den Ausbau- und Verdichtungsgebieten entfallen sie.

Lassen Sie sich die Fernwärmeanschlusskosten für Ihr Anwesen gleich von unseren Beratern mit anbieten. Gerne kommen wir auch zu einem Beratungsgespräch vor Ort.

Hier können Sie heidelberg WÄRME (bald) beziehen

Hier können Sie prüfen, ob Ihre Immobilie mit Fernwärme versorgt werden kann oder in einem Ausbaugebiet liegt.

Liegt Ihre Immobilie außerhalb des Fernwärmegebiets?

Dann ist heidelberg XL WÄRMESERVICES eine Lösung für Sie: Eine komfortable und effiziente, dezentrale Wärmeversorgung für Wohnungsbau, Wirtschaft, Kommunen und Ein- und Mehrfamilienhäuser.

Kunden-Hotline:     0800 513 513 2

Kundenzentrum: Kurfürsten-Anlage 42-50, 69115 Heidelberg. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 8-16 Uhr, Donnerstag: 8-18 Uhr.

ENERGIEladen: Hauptstraße 120, 69117 Heidelberg. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 10-19 Uhr, Samstag: 10-16 Uhr, Telefon: 06221 6560776, Telefax: 06221 6577127.

  • Produkte
  • Service
  • Verantwortung
  • Über uns