Kurzzeitschwimmen in Heidelberger Bädern 

Besuchszeit individuell abrechnen mit Geldwertkarte

Seit dem 1. April 2017 gibt es einen Tarif für Kurzzeitschwimmen in den Heidelberger Hallen- und Freibädern. Eine Geldwertkarte ermöglicht es den Gästen dabei, die Minuten ihrer Besuchszeit individuell abzurechnen.

Für den Eintritt in City-Bad, Hallenbad Hasenleiser, Hallenbad Köpfel, Tiergartenbad sowie Thermalbad wird nur eine Geldwertkarte benötigt. Durch Vorhalten der Karte an das dafür vorgesehene Lesegerät nach dem Verlassen der Bäder kann die Besuchszeit erfasst und entsprechend verrechnet werden. Pro Besuch werden mindestens 50 Minuten berechnet, das entspricht einem Mindestpreis von 1,50 € in Tiergartenbad, City-Bad, Hallenbad Hasenleiser und Hallenbad Köpfel und einem Mindestpreis von 2 € im Thermalbad. Jede weitere Minute beträgt dann 3 ct bzw. 4 ct im Thermalbad.

Der Einsatz der Geldwertkarte lohnt sich also beispielsweise im City-Bad, Hallenbad Hasenleiser, Hallenbad Köpfel oder Tiergartenbad bei einer Besuchszeit unter 133 Minuten (also unter ca. 2 ¼ Stunden), im Thermalbad unter 125 Minuten (also unter 2 Stunden 5 Minuten). Bei längeren Badbesuchen sind für Gäste wie bisher die Eintrittsmöglichkeiten in Form von Einzel- oder Mehrfach-Eintritten, Saison- oder Jahreskarten attraktiv.

Die Geldwertkarte kann nach Erwerb in den Bädern jederzeit vor Ort beliebig aufgeladen werden. Ab einer Aufladung in Höhe von 40 € wird ein Rabatt von 10 % gewährt.

Möglich ist die Erweiterung der Tariflandschaft durch die neuen Kassenautomaten, die seit der ersten Jahreshälfte 2017 im Einsatz sind.

Weitere Informationen zu den Preisen gibt es hier.

Kunden-Hotline:     0800 513 513 2

Kundenzentrum: Kurfürsten-Anlage 42-50, 69115 Heidelberg. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 8-16 Uhr, Donnerstag: 8-18 Uhr.

ENERGIEladen: Hauptstraße 120, 69117 Heidelberg. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 10-19 Uhr, Samstag: 10-16 Uhr, Telefon: 06221 6560776, Telefax: 06221 6577127.