Dachgeschoss: Dämmarten

Bei der Dämmung der Dachschrägen ist unbedingt auf eine luftdichte Konstruktion und damit auf den korrekten Einbau der Dampfsperre oder -bremse zu achten.

Grafik

Luftdichtheit aller Bauteile ist eine Grundforderung für energiesparendes Bauen. Das gilt besonders für das Dach, denn undichte Stellen bei leichten Konstruktionen wie Dächern können einen Teil der Dämm-Konstruktion wirkungslos machen. Das würde die angestrebte Energieeinsparung verhindern. Schwachstellen sind oft offene Fugen an Durchführungen (Kabeln, Rohrleitungen, Kaminanschlüssen) sowie entlang anschließender Bauteile.

Es braucht sich niemand über einen Mangel an Atemluft bei sorgfältig und fachgerecht ausgeführter Abdichtung Sorgen zu machen: Der gesundheitlich und hygienisch notwendige Luftaustausch erfolgt ausschließlich über Fenster und Türen der Gebäude.

Dachwohnungen mit geringem Wärmeschutz sind im Winter kalt und im Sommer heiß. Je besser die Dachdämmung, desto wohler fühlen sich die Bewohner in einem „vollwertigen" Wohnraum.

Man unterscheidet zwischen Zwischensparren-, Untersparren- und Aufsparrendämmung.

<< zurück

Beratung

Stadtwerke Heidelberg Kundenzentrum
Kurfürsten-Anlage 42-50
69115 Heidelberg
Telefon: 0800 513 513 2
E-Mail: kundenzentrum@swhd.de

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr.: 8 - 16 Uhr
Do.: 8 - 18 Uhr

ENERGIEladen
Hauptstraße 120
69117 Heidelberg
Telefon: 06221 6560776
E-Mail: energieladen@swhd.de

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr.: 10 - 19 Uhr
Sa.: 10 -16 Uhr

Bauen und Sanieren

Kunden-Hotline:     0800 513 513 2

Kundenzentrum: Kurfürsten-Anlage 42-50, 69115 Heidelberg. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 8-16 Uhr, Donnerstag: 8-18 Uhr.

ENERGIEladen: Hauptstraße 120, 69117 Heidelberg. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 10-19 Uhr, Samstag: 10-16 Uhr, Telefon: 06221 6560776, Telefax: 06221 6577127.

  • Produkte
  • Service
  • Verantwortung
  • Über uns